Aktuelles

Familie Unger ist die IZ-Triathlonfamilie

„Mia san fit, mia macha mit!” Unter diesem Motto hatte sich Familie Unger aus Strobenried für die iz-Familienstaffel beim Triathlon Ingolstadt beworben und die Teilnahme gewonnen. Am Sonntag, den 1. Juni 2014 werden die Ungers in der Shortdistanz antreten.

Der erste Triathlon – ein besonderes Erlebnis

Für die Familie aus Strobenried im Landkreis Pfaffenhofen ist das eine neue Erfahrung: Noch nie haben sie an einem Triathlon teilgenommen. Das iz-Familienteam freut sich auf die Herausforderung und ist sich einig: „Das Training und das gemeinsame Sporterlebnis wird uns noch mehr zusammenschweißen.“

Das 5-köpfige Team freut sich auf den Start

Die sportlichen Rollen des Fünfergespanns sind bereits verteilt. Die beiden jüngeren Töchter Valentina und Felicia sorgen als Cheerleader für gute Stimmung auf der Strecke. Die ältere Schweter Tabea (15 Jahre) übernimmt die Schwimmdistanz im Baggersee über 500 m. Vater Stefan fährt mit dem Fahrrad die 20 km lange Strecke und Mutter Petra läuft eine Runde (5 km) um den See. Die drei sind sich sicher, dass sie die Distanzen gut bewältigen werden: „Wir sind hoch motiviert und außerdem sind wir alle sehr sportlich!“ Beste Voraussetzungen für den Triathlon.

Zudem bleibt bis zum Startschuss noch genügend Zeit zum Trainieren. Dabei erhalten die Ungers professionelle Unterstützung von Personaltrainer und Triathlon-Ingolstadt-Organisator Gerhard Budy höchstpersönlich. Er steht der iz-Triathlonfamilie mit praktischen Trainingstipps zur Seite. Damit die Grundlagen für den sportlichen Erfolg stimmen, stattet Sport IN die Läuferin und die Schwimmerin mit Schuhen, Schwimmbrille und Neopren aus. Radfahrer Stefan Unger wird vom Fahrradzentrum Willner mit einem Helm und einer Leih-Rennmaschine versorgt.

Wir drücken Familie Unger schon jetzt die Daumen und wünschen ihr viel Erfolg und Vergnügen beim ersten Triathlon in Ingolstadt.

 

Schlagwörter:

Beitrag auf Facebook kommentieren


Kommentar hinterlassen